SDS - stadtwirtschaftliche dienstleistungen schwerin
  Aktuelles   |   Über die SDS   |   Kontakt   |   Downloads   |   Links   |   Impressum       
  Öffentliches Grün   |   Strassendienst   |   Abfallwirtschaft   |   Friedhof & Bestattung       
Anmeldung zur Abfallentsorgung

Abfallwirtschaft > Abfallentsorgung > Restmüll


Restmüll


Der Rest an Abfall

Die grauen Restmülltonnen sind für den Rest an Abfall da, der nicht mehr verwertet werden kann. Das sind in Schwerin circa 24.000 Tonnen an Restmüll, der zum Deponiebetrieb Schönberg zur weiteren Sortierung und Aufbereitung gebracht wird.
Als Restmüll wird die Summe aller Abfälle bezeichnet, die durch Verunreinigung oder durch Vermischung keiner spezifischen Abfallfraktion (PPK, Metall, Glas, Biomüll, Grüner Punkt, Holz, Elektroschrott, Gefahrstoffe etc.) zugeordnet werden kann. Daher gibt es nur sehr wenige Dinge die originär zum Restmüll gehören (z. B. Zigarettenkippen, gekochte Essenreste, Babywindeln, Hygieneartikel, verschmutzte Tücher, Lappen und Filter, Staub, Asche).

Entleerung

Abfallbehälter werden in der Regel wöchentlich an Werktagen in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 19.00 Uhr entleert. Für bestimmte Stadtgebiete kann die Stadt eine zweiwöchentliche oder eine vierwöchentliche Entleerung festlegen, wenn dies aus abfallwirtschaftlichen Gründen geboten ist. Die Tage der Entleerung bestimmt die Stadt. Bis auf die Hausnummer genau, können Sie den Tag der Entleerung ihrer Abfallbehälter aus dem Tourenplaner entnehmen.

Entsorgungskalender