SDS - stadtwirtschaftliche dienstleistungen schwerin
  Aktuelles   |   Über die SDS   |   Kontakt   |   Downloads   |   Links   |   Impressum       
  Öffentliches Grün   |   Strassendienst   |   Abfallwirtschaft   |   Friedhof & Bestattung       
Anmeldung zur Abfallentsorgung

Abfallwirtschaft > Wissenwertes > Bioabfälle


Bioabfälle


Zu den kompostierbaren Abfällen gehören z. B.:

aus dem Haushalt, z. B.:

  • Gemüse- und Obstabfälle

  • Kaffee- und Teesatz

  • verdorbene Lebensmittel (ohne Verpackung)

  • Eierschalen

Blumen und Topfpflanzen (ohne Topf) aus dem Garten, z. B.

  • Baum- und Strauchschnitt

  • Rasenschnitt

  • Laub

  • Blumen, Stauden

  • Wild- und Unkräuter

Sonstiges, z. B.:

  • nur Kleinmengen an

  • Federn

  • Haare

  • Heu, Stroh

  • Holz- und Sägespäne (unbehandelt)

  • Kleintierstreu (nur aus kompostierbarem Material)



Nicht zu den Bioabfällen gehören:

  • gekochte Essensreste

  • Fleisch, Knochen

  • Kehricht , Asche

Entsorgungsmöglichkeiten:

Mit Hilfe der braunen Komposttonne können Sie die organischen Abfälle aus Küche und Garten sammeln und der Kompostierung zuführen.

Übermengen an Baum-, Strauch- und Rasenschnitt sowie an weiteren Gartenabfällen werden an allen Recyclinghöfen der Stadt angenommen. Seit 2007 wird für die Abgabe von Gartenabfall ein Entgelt in Höhe von 0,30 € pro 100 Liter erhoben. Diese 0,30 € werden fällig, wenn der Gartenabfall entweder lose angeliefert wird oder in den haushaltsüblichen "blauen Säcken". Wer das Material in dem Papiersack mit der Aufschrift "Nur für Laub und Gartenabfälle" anliefert, muss nichts bezahlen.
Nutzen Sie die Möglichkeit der Papiersäcke für Laub und Gartenabfälle. Erhältlich für 0,60 € in allen Entsorgungsbetrieben der Stadt.

Hinweis für entsprechende gewerbliche Betriebe

Größere Mengen an Speiseabfällen, überlagerten Lebensmitteln usw. sind Entsorgungsfachfirmen zur Verwertung zu überlassen.

Handeln Sie richtig:

Kompostierbare Abfälle aus Küche und Garten gehören nicht zum Restmüll!
Trennen Sie die anfallenden organischen Abfälle richtig, damit sie sinnvoll verwertet werden!

Im Frühjahr und Herbst wenn besonders viel Gartenabfall anfällt, können private Haushalte die Laubsäcke nutzen oder ihren Baum und Strauchschnitt kostenlos an den Recyclinghöfen abgeben. Die Laubsäcke sind für 0,60 € bei der SAS, der Firma Heck-Humus und den Recyclinghöfen zu erhalten.

Tipp

1. Bei Nutzung der Komposttonne dürfen keine Fremdstoffe, wie z. B. Plastikbeutel, Windeln, Blumentöpfe, Glas und Metall in den gesammelten Bioabfall gelangen!

2. Für die saubere Sammlung der organischen Küchenabfälle werden kompostierbare Maisstärkebeutel für Vorsortiergefäße angeboten. Sie sind bei den einschlägigen Handelsketten erhältlich! Auch durch Einwickeln in Zeitungspapier wird der Flüssigkeitsbildung vorgebeugt

3. Kompost ist ein wertvoller Bodenverbesserer! Fertigen Kompost erhalten Sie in der Kompostanlage in Stern-Buchholz

4. Einige kompostierbare Abfälle eignen sich gut für die Eigenkompostierung, wie z. B. Blumen, Stauden, bestimmte Laubarten, Baum- und Strauchschnitt, Obstreste, Eierschalen, etc. Durch Anlage eines Komposthaufens im eigenen Garten und Kompostierung nach bestimmten Regeln kann nach ca. 1 Jahr der fertige Kompost im Garten verwertet werden.

Entsorgungskalender