Foto: SDS/Sandra Poschmann

Barrierefreie Wegeführung für den Waldfriedhof wird verbessert

Anfang Mai wurden die Pläne zum Bau einer Rampe am Hauptweg des Waldfriedhofes umgesetzt. Mit dieser Maßnahme wurde der Weg für mobilitätseingeschränkte Personen und auch Eltern mit Kinderwagen verbessert. Besucherinnen und Besucher des Friedhofs nutzen die Rampe bereits intensiv – zu Fuß, mit Rollator, Rollstuhl oder Kinderwagen.

Das Vorhaben konnte realisiert werden, da durch einen Antrag in der Stadtvertretung zusätzliche Mittel für die schrittweise Umsetzung einer barrierefreien Infrastruktur auf den Friedhöfen zur Verfügung gestellt wurden.

In der nächsten Woche folgen nun die Arbeiten zur Erneuerung der Treppe. An beiden Treppenseiten werden Aufmerksamkeitsfelder  integriert. Diese erleichtern sehbehinderten Menschen, diesen Bereich zu passieren. Komplettiert wird die Baumaßnahme im Laufe des Jahres durch Asphaltarbeiten an der Zuwegung.
Da der breite Weg einschließlich der Treppe für die Dauer der Arbeiten nicht genutzt werden kann, werden Besucherinnen und Besucher über die neue Rampe geleitet.
Der Eigenbetrieb bittet um erhöhte Aufmerksamkeit und bedankt sich für das Verständnis.

Download hier

Foto: SDS

Versuchter Diebstahl auf dem Alten Friedhof

In der Nacht vom 5. auf den 6. Mai waren auf dem Alten Friedhof in Schwerin erneut Kupferdiebe unterwegs. Unbekannte Täter rissen die Kupferfallrohre von der Trauerhalle ab. Die Dachrinnen konnten jedoch durch die gerufenen Polizei sichergestellt werden.
Bereits 2019 wurden bei einem Diebstahl die Kupferrohre mit Gewalt von der denkmalgeschützten Trauerhalle gestohlen. Dieses Mal verhinderte die Polizei größere Schäden.
Zurück bleibt ein Sachschaden von schätzungsweise 2.000 Euro und das Unverständnis über die Dreistigkeit der Täter. Wer Hinweise zum Diebstahl oder den Tätern machen kann,
wird gebeten sich mit der Polizeidienststelle in Schwerin in Verbindung zu setzen.

Download hier

Foto: SDS/ Sandra Poschmann
Grafik: SDS

Barrierefreie Wegeführung für den Waldfriedhof wird verbessert

Mit dem steigendem Durchschnittsalter und der gewünschten selbständigen Mobilität in allen Lebensbereichen gewinnt die Verbesserung der Barrierefreiheit immer mehr an Bedeutung. Durch einen Antrag in der Stadtvertretung konnten zusätzliche Mittel für die schrittweise Umsetzung einer barrierefreien Infrastruktur auf den Friedhöfen zur Verfügung gestellt werden. Der Bau einer Rampe am Hauptweg des Waldfriedhofes stand durch die Einschätzung des Behinderten- und Seniorenbeirates ganz oben auf der Prioritätenliste. Jetzt kann die Baumaßnahme umgesetzt werden.
Ob mit Gehstock, Rollator oder Rollstuhl – der Weg zum Waldfriedhof wird ab 26. April für mobilitätseingeschränkte Personen und auch Eltern mit Kinderwagen verbessert. Es entsteht neben den Stufen im Eingangsbereich ein befestigter, gepflasterter Weg. „Der Wunsch nach mehr Barrierefreiheit auf den Schweriner Friedhöfen wird immer wieder an uns herangetragen. Durch die Bereitstellung zusätzlicher Mittel konnten wir dieses Projekt vorziehen“, sagt Ilka Wilczek, Werkleiterin des SDS.
Der Zugang zum Waldfriedhof und den Grabstätten über den Haupteingang ist weiterhin gewährleistet. Einschränkungen wird es allerdings im Bereich der Stufen geben. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, den ausgeschilderten Weg an der rechten Seite vorbei an der Urnengemeinschaftsanlage 1 (UGA 1) zu nutzen.
Der SDS bittet um erhöhte Aufmerksamkeit und bedankt sich für das Verständnis.

Download hier

Wasser auf den Friedhöfen wieder verfügbar
Die Friedhofsverwaltung des Eigenbetriebs SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin informiert, dass das Wasser seit 07.04.2021 auf den kommunalen Friedhöfen wieder fließt. Bis zur  Winterpause im November steht die Wasserversorgung auf dem Alten Friedhof und dem Waldfriedhof zur Verfügung.

Winterpause für Wasser auf den Friedhöfen

Es wird kälter, der Eigenbetrieb SDS ist gut auf die beginnende Winterdienstsaison vorbereitet und so ist es auch auf den kommunalen Friedhöfen wieder an der Zeit, die öffentliche Wasserversorgung für die nächsten Monate abzustellen. Ab kommender Woche wird das Wasser auf dem Alten Friedhof und dem Waldfriedhof nicht zur Verfügung stehen. Erst nach der Forstperiode, frühestens ab April 2021, wird das wieder der Fall sein.

Download hier