bioabfall

SDS Braune Tonne
Foto: Roswitha Beger

Mit der Braunen Tonne werden organische Abfälle eingesammelt und der Bioabfallverwertung zugeführt. Schwerin ist die erste Kommune in M-V, die eine Anlage zur kombinierten Kompostierung und Bioabfallvergärung betreibt. Für die Braune Tonne wird keine zusätzliche Gebühr erhoben. Die Braune Tonne kann in den Größen 120 bzw. 240 Liter geordert werden.

Neben den Tonnen können auch Papiersäcke für das Sammeln von Laub und Gartenabfällen verwendet werden. Sie haben einen Inhalt von 100 Litern.

Bitte füllen Sie nur max. 20 kg ein, dass die Säcke noch transportiert werden können. Bei hohem Aufkommen von Gartenabfällen dürfen pro Biotonne bis zu 5 Biosäcke dazugestellt werden; in den Monaten September bis November sind das 10 Papiersäcke. Ein Papiersack kostet 0,60 € pro Stück. Sie sind auf den Recyclinghöfen, bei der SAS, im Bürgercenter im Stadthaus und bei den Kundencentern der Stadtwerke erhältlich.

Die Bestellung der Braune Tonne können Sie als Grundstückseigentümer beim Kundenservice der SAS mbH per Mail, Tel. 0385 5770-200 oder direkt vor Ort in Ludwigsluster Chaussee 72, 19061 Schwerin, vornehmen.

  • Gemüse- und Obstabfälle
  • gekochte Essensreste
  • Fleisch
  • Knochen
  • Kaffee- und Teesatz
  • verdorbene Lebensmittel
  • Eierschalen
  • Schnittblumen und Topfpflanzen
  • Grünschnitt von Bäumen, Sträuchern und Rasen
  • kleine Mengen an Federn, Haaren, Heu und Stroh sowie kleine Mengen an Holz und Sägespänen
  • Plastiktüten
  • Kleintierstreu
  • Klumpstreu
  • Baumschnitt (Starkholz)
  • Mörtel
  • Tonanteile
  • kompostierbare Plastiktüten für Biomüll

Die Leerung erfolgt alle 2 Wochen. Die Abfuhrtage für Ihre Straße finden Sie im Entsorgungskalender. Die Braunen Tonnen müssen bis 7:00 Uhr an den Abfuhrtagen bereitgestellt werden. In  Großwohnanlagen wird wöchentlich geleert.

  • Grünschnitt
  • Heckenschnitt
  • Strauchwerk
  • Laub
  • Rasen

Bei Nutzung der o. g. Papiersäcke fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Die Anlieferung von losem Grünschnitt/Bioabfall kostet pro Kubikmeter 3,00 €. Für die Andienung von anderen Säcken werden 0,30 € pro Stück (bei 100 Liter Volumen pro Sack) erhoben.

Gerüche und Obstfliegen vermeiden
Bei hohen Temperaturen fangen Bioabfälle schnell an zu riechen. Deshalb sollte der eigene Sammelbehälter regelmäßig ausgeleert und gereinigt werden. Gegen unangenehme Gerüche aus der Biotonne oder vom Komposthaufen kann man in Baumärkten erhältliches Steinmehl darüberstreuen. Das hält zugleich Obstfliegen fern.
 
Aufstellung der Braunen Tonne
Hilfreich ist es natürlich, die Biotonne an einem schattigen und geschützten Platz aufzustellen. Ist keiner vorhanden, kann eine Umbauung mit oder ohne Begrünung für Beschattung und einen schönen Anblick sorgen.
 
Flüssigkeit in der Biotonne
Damit sich nicht übermäßig Flüssigkeit im Boden der Biotonne sammelt, kann man ihn mit Zeitungspapier auslegen. Es saugt die Flüssigkeit auf. Gelangen feuchte Bioabfälle in die Braune Tonne, kann das bei Frost im Winter dazu führen, dass diese am Boden oder an der Wand festfrieren und die Tonne nicht vollständig geleert werden kann. Hier hilft es, die feuchten Küchenabfälle in Zeitungspapier einzuwickeln.
 
Bioabfälle aus Kleingärten
Gartenabfälle, Laub, Heckenschnitt und ähnliche kompostierbare Materialien, die in Kleingärten anfallen, dürfen in Biosäcken oder lose am Recyclinghof gegen Entgelt entsorgt werden. Ein Abstellen der Säcke an Wertstoffsammelplätzen und an “fremden” Biotonnen gilt als illegale Abfalllagerung und wird mit einem Bußgeld geahndet.
 
Verbrennen von Grünschnitt
 
Das Verbrennen von Strauch- und Baumschnitt ist in Schwerin untersagt, da es im Stadtgebiet genügend Alternativen zur Abgabe von Grünschnitt und Bioabfällen gibt. Das Verbrennen von Gartenabfällen (Äste und Zweige) beschränkt sich nur auf wenige anzeigepflichtige Ausnahmen, sog. Brauchtumsfeuer (Ostern).

Kontakt

Anja Peldßus                                       Straßennamen A – K

Rebekka Dornquast                                  Straßennamen L – Z

Büroadresse
Eckdrift 43 – 45
19061 Schwerin

Postanschrift
Postfach 16 02 05
19092 Schwerin