Schadstoffmobil macht Station
Farben, Ölreste, Akkus und Batterien werden in den Stadtteilen eingesammelt

Das Schadstoffmobil geht wieder auf Tour. Damit wird den Schwerinerinnen und Schwerinern eine zusätzliche Gelegenheit geboten, Schadstoffe ordnungsgemäß zu entsorgen.
Kostenlos angenommen werden umweltbelastende Reststoffe und Abfälle aus Schweriner Privathaushalten wie zum Beispiel Farbreste, Ölreste, Verdünner, Holzschutzmittel, Reinigungsmittel, Altmedikamente, Batterien, Akkus, Leuchtmittel und ähnliche Stoffe. Diese Stoffe können jederzeit auch in den beiden Recyclinghöfen der Landeshauptstadt abgegeben werden. Das Schadstoffmobil ist an den nachfolgend aufgeführten Wochenenden im Stadtgebiet unterwegs.

Termine Schadstoffmobil 2021:

Stadtteil Standort Datum Uhrzeit
Friedrichsthal Parkplatz Wolfsschlucht 19. Juni 9.00 – 10.00 Uhr
Warnitz Trebbower Straße 2 19. Juni 10.30 – 11.00 Uhr
Mueß Zum Alten Bauernhof 19. Juni 11.30 -12.30 Uhr
Neu Zippendorf Berliner Platz (unterer Teil) 11. September 9.00 – 11.00 Uhr
Feldstadt Bertha-Klingenberg-Platz
(WC-Häuschen)
11. September 11.15 – 12.30 Uhr
Werdervorstadt Bornhövedstraße Höhe Hausnummer 71 16. Oktober 9.00 – 10.00 Uhr
Neumühle Am Treppenberg/
Neben Glascontainerplatz
16. Oktober 10.30 – 11.30 Uhr
Görries Lilienthalstraße Höhe
Hausnummer 50
16. Oktober 12.00 – 13.00 Uhr

Die Annahme erfolgt nach dem angegebenen Tourenplan des Schadstoffmobils nur zu den aufgeführten Zeiten. Der Eigenbetrieb weist ausdrücklich darauf hin, dass an den Stellplätzen vor Ankunft oder nach Abfahrt des Schadstoffmobils keine Abfälle abgelagert werden dürfen.

Weitere Informationen zum Thema Problemabfall erhalten Interessierte auf der Internetseite des Eigenbetriebes oder telefonisch bei den Beschäftigten der SDS Abfallwirtschaft.

Download hier

Foto: SDS/Jana Kuhlmann

SDS startet Umfrage zur Erfassung von Wertstoffen

Die Schwerinerinnen und Schweriner beteiligen sich tatkräftig an der Mülltrennung und haben so im vergangenen Jahr rund 3.200 Tonnen Leichtverpackungen gesammelt. Das entspricht mehr als 33 Kilogramm pro Person. Die Beschäftigten der Abfallwirtschaft des Eigenbetriebes SDS möchten Familien, Haushalte sowie Einzelpersonen motivieren, dieses Ergebnis zu steigern und die Erfassung von Wertstoffen optimieren. Am 5. Mai startet eine Onlineumfrage zur Art und Weise der Erfassung von Leichtverpackungen. Schwerinerinnen und Schweriner haben bis mindestens 2. Juni die Möglichkeit, ihre Meinung zum Thema „Gelber Sack oder Gelbe Tonne?” kund zu tun.

Wer an der Umfrage teilnehmen und die zukünftige Erfassung von Wertstoffen aktiv mitgestalten möchte, besucht den SDS einfach online unter www.sds-schwerin.de. Beim Start der Internetseite erscheint ein Pop-up-Fenster, welches Bürgerinnen und Bürger über einen Link zum Fragebogen leitet. „Uns interessiert zum Beispiel, ob der jeweiligen Person eine umweltgerechte Abfallentsorgung durch eine getrennte Wertstofferfassung wichtig ist, warum sie anfallende Abfälle und Wertstoffe trennt und warum sie lieber die Gelbe Tonne oder Gelbe Säcke bevorzugt”, sagt Axel Klabe, Bereichsleiter Straßenunterhaltung/Abfallwirtschaft.

Die Umfrage soll über die Entsorgung von Leichtverpackungen Aufschluss geben. Bislang werden in der Landeshauptstadt Schwerin diese Leichtverpackungen überwiegend mit dem Gelben Sack, aber auch über Gelbe Tonnen und über Depotcontainer eingesammelt. Ziel der Umfrage ist es, die bevorzugte Art bei der Erfassung der Leichtverpackungen in den Haushalten der Landeshauptstadt zu ermitteln.

Download hier

Geänderte Abfuhrtermine aufgrund der Feiertage

An gesetzlichen Feiertagen erfolgt keine Abfuhr von Hausmüll, Bioabfall und Wertstoffen. Die Leerungen für die nachstehenden Feiertage werden wie folgt durchgeführt:
Die Abfuhrtermine vom 13. Mai (Christi Himmelfahrt) werden an dem darauffolgenden Tag, Freitag den 14. Mai, nachgefahren. Dadurch verschieben sich auch für diesen Tag die Leerungen – auf Samstag den 15. Mai.
Die Entsorgungstermine vom 24. Mai (Pfingstmontag) werden am Dienstag den 25. Mai nachgefahren. Dadurch verschieben sich an den folgenden Tagen die Leerungen jeweils um einen Tag bis einschließlich Samstag, den 29. Mai.
Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen bittet darum, die Änderungen der Entsorgungstage zu beachten. Wer auf Nummer sicher gehen will, findet die geänderten Termine unter www.sds-schwerin.de, im Abfallratgeber für das Jahr 2021 sowie in der Abfall-App.

Download hier

Schelfstadt • Der Wertstoffsammelplatz am Spieltordamm/Schweinemarkt wird
ab dem 26. April zeitweilig aufgelöst. Die SAS zeigte wiederholt Probleme bei der
Entsorgung an, da falsch geparkte Fahrzeuge die Durchfahrt verhindern. Die Situation
hat sich mit dem Voranschreiten der Bauarbeiten am Spieltordamm weiter
verschärft.
Die Räumung des Wertstoffsammelplatzes wird durch den Kommunalen Ordnungsdienst
unterstützt. Der SDS bittet alle Verkehrsteilnehmenden, die Halte-/Parkverbote zu beachten.
Anwohnerinnen und Anwohner können die haushaltsnahen Entsorgungsmöglichkeiten nutzen.
Weiterhin stehen die Wertstoffplätze in der Schelfstraße, der Lindenstraße, der Bergstraße
und der August-Bebel-Straße zur Verfügung.
Der Eigenbetrieb bittet um Verständnis für diese Maßnahme. Nach Abschluss der Bauarbeiten
wird der Sammelplatz wieder eingerichtet.

Download hier

Verschiebung der Abfallentsorgung zum Osterfest
An gesetzlichen Feiertagen findet keine Abfuhr von Hausmüll, Bioabfall und Wertstoffen statt. Die Entsorgungen für die nachstehenden Feiertage werden wie folgt durchgeführt:
Die Leerungen vom 2. April (Karfreitag) werden am 3. April (Samstag) nachgefahren. Die Entsorgungstermine vom 5. April (Ostermontag) werden am 6. April (Dienstag) durchgeführt.
Dadurch verschieben sich dann auch an den folgenden Tagen die Leerungen jeweils um einen Tag bis einschließlich Samstag.
Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen bittet darum, die Änderungen der Entsorgungstage zu beachten. Wer auf Nummer sicher gehen will, findet die geänderten Termine unter www.sds-schwerin.de, im Abfallratgeber für das Jahr 2021 sowie in der Abfall-App.

Download hier