Foto: SDS

Licht für den Skatepark Lankow

Für das Skaten in den Abendstunden werden gute Lichtverhältnisse auf der Anlage benötigt. Die Bauarbeiten für eine angemessene Beleuchtung der Freizeitsportanlage Skatepark Lankow beginnen am 25. März mit der Kabelverlegung. Voraussichtlich Ende April werden die neun Mastleuchten installiert sein. „Die Beleuchtung ermöglicht den Skatebegeisterten ab der nächsten Herbst- und Wintersaison skaten bis 21 Uhr mit Licht“ sagt Ninette Franke, verantwortliche Sachbearbeiterin beim SDS. Die Baumaßnahme wird mit ungefähr 30.000 Euro nach der Sportstättenbaurichtlinie vom Land gefördert. Die Gesamtbaukosten liegen bei circa 135.000 Euro.

Foto: SDS
Quelle: GeoPortal MV

Radweg Fauler See wird beleuchtet

Der SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen führt derzeit Arbeiten zum Ausbau des Radweges am südwestlichen Ufer des Faulen Sees durch. Von der Lennéstraße aus wird auf einer Strecke von circa 500 Meter die Beleuchtungsanlage durch weitere 17 Mastleuchten ergänzt.

Nach Abschluss der Arbeiten bis zum 15. April besteht dann eine durchgängige Beleuchtung des Weges zwischen der Lennéstraße und der Straße Am Hexenberg. Bis dahin ist der Weg im genannten Abschnitt gesperrt. Nachfolgend wird ab dem 2. Mai eine neue Wegeverbindung nördlich der  Straßenbahnhaltestelle Ostorf errichtet. Diese soll den Radfahrenden zukünftig die Weiterfahrt außerhalb der Wartebereiche ermöglichen. Die Haltestelle bleibt während der gesamten Maßnahme erreichbar. Umleitungen sind ausgeschildert. Der Eigenbetrieb bedankt sich für das Verständnis.

Foto: Maxpress

Umgestaltung Radweg am Faulen See

Der SDS-Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin führt von Ende September bis voraussichtlich 30. November Maßnahmen zur Umgestaltung des Radweges am Faulen See durch.
Die Baumaßnahme umfasst den Abschnitt am Südufer des Faulen Sees und die Verbindung von der Straße am Hexenberg zum Franzosenweg. Die Umgestaltung beginnt mit Pflegemaßnahmen zur Herstellung des Lichtraumprofils an den Bäumen des Weges.
Ab 4. Oktober starten die Erdarbeiten für die Verlegung der Stromkabel. Die gesamte Strecke, von der Lennéstraße bis zum Hexenberg, erhält eine insektenfreundliche LEDBeleuchtung.
Für beide Maßnahmen wird der Weg teilweise gesperrt und ist nur eingeschränkt nutzbar. Ab dem 18. Oktober wird an der Wegetrasse gebaut, wofür dann eine Vollsperrung des Weges erfolgt.
Das Projekt ist Teil der Machbarkeitsstudie zur Optimierung der Radfern- und Radrundwege in der Landeshauptstadt Schwerin aus dem Jahr 2015. Der SDS bittet die Nutzerinnen und Nutzer, die Sperrungen unbedingt zu beachten und um erhöhte Aufmerksamkeit im betreffenden Bereich. Der Eigenbetrieb dankt für das Verständnis.

Download hier