GeoPortal MV

Instandsetzung in Friedrichsthal und
Barrierefreiheit für Bushaltestellen

Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin führt seit 4. Oktober bis voraussichtlich 8. Dezember Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahn in der Warnitzer Straße und in der Lärchenallee durch. Weiterhin erfolgt der barrierefreie Umbau der Bushaltestellen in der Warnitzer Straße. Die Ausführung ist in drei Bauabschnitten vorgesehen. Der erste Abschnitt erstreckt sich vom Kreisverkehr Lützower Ring bis zur Einfahrt Brüsewitzer Straße. Von hier bis zur Lärchenallee schließt sich die zweite Strecke an. Für die ersten Abschnitte in der Warnitzer Straße werden Vollsperrungen für die Arbeiten notwendig. Umleitungen für den Fahrzeugverkehr werden örtlich gekennzeichnet.
Für die Haltestellen Warnitzer Straße und Am Wochenend werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Der SDS bittet, die Hinweise des Nahverkehr Schwerin zu beachten.
Die Bauarbeiten in der Lärchenallee sind als dritter Teil geplant und finden bei halbseitiger Sperrung statt, eine Lichtsignalanlage regelt den Verkehr.
Während der Bauarbeiten wird es zu Einschränkungen in der Erreichbarkeit der Grundstücke kommen. Um diese so gering wie möglich zu halten, wird die Verkehrsführung den aktuellen Erfordernissen angepasst. Die Anliegenden haben detaillierte Informationen über das Vorhaben mit einem konkreten Ansprechpartner erhalten. Der SDS bittet um Berücksichtigung der Bauarbeiten in der persönlichen Terminplanung und erhöhte Aufmerksamkeit in den betroffenen Bereichen. Der Eigenbetrieb bedankt sich für das Verständnis.

Quelle: GeoBasis-DE / M-V 2003

Umfangreiche Instandsetzungsarbeiten An der Crivitzer Chaussee beginnen

In mehreren Bauabschnitten mit verschiedenen Baufeldern wird der Zustand der Fahrbahn sowie des Geh- und Radeweges der Straße An der Crivitzer Chaussee verbessert. Die Bauarbeiten beginnen Mitte August und dauern bis ins Jahr 2024 an.

Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin führt in der Zeit vom 14. August bis voraussichtlich 30. November Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahn sowie am Geh- und Radweg in der Straße An der Crivitzer Chaussee durch. Der erste Bauabschnitt befindet sich im Bereich der Straßenbahnbrücke bis zur Tankstelle. Der zweite Bauabschnitt liegt zwischen der Fußgängerbrücke zum Zippendorfer Strand und der
Kreuzung Plater Straße. Das Teilstück zwischen Grünem Tal und Bosselmannstraße steht für das nächste Jahr auf der Agenda.

In der Straße An der Crivitzer Chaussee sollen die Fahrbahnbefestigungen beider Richtungsfahrbahnen einschließlich Überfahrten, Knotenpunkten und Abbiegespuren sowie Geh- und Radweganlagen instandgesetzt werden. Dafür ist es notwendig, Richtungsfahrbahnen zeitweise voll zu sperren. In diesen Fällen wird der Verkehr einspurig über den Fahrstreifen der Gegenspur An der Crivitzer Chaussee geleitet. Für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen gilt stadtauswärts Durchfahrtsverbot. Hierfür erfolgt die Umleitung über die Ludwigsluster Chaussee und Grünes Tal. Die Durchfahrt für den Nahverkehr bleibt möglich. Eine Umleitung für den Geh- und Radverkehr wird ausgeschildert.

Während der Bauausführungen kann es teilweise zu Einschränkungen in der Erreichbarkeit der Grundstücke kommen. Die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge wird gewährleistet. Auch die Zufahrt zur Tankstelle im ersten Bauabschnitt bleibt erhalten. Die Anliegenden haben detaillierte Informationen über das Vorhaben mit einem konkreten Ansprechpartner bekommen. Der SDS bittet um Berücksichtigung der Bauarbeiten in der persönlichen Terminplanung und erhöhte Aufmerksamkeit in den betroffenen Bereichen. Der Eigenbetrieb bedankt sich für das Verständnis.

Quelle: google-maps

Instandsetzung Geh- und Radweg Von-Stauffenberg Straße
Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin führt vom 30. Mai bis voraussichtlich zum 2. Juni Instandsetzungsarbeiten am Verbindungsweg zwischen der Von-Stauffenberg-Straße und der Gutenbergstraße durch. Der Geh- und Radweg wird während der Baumaßnahme gesperrt. Alle Personen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, werden gebeten, alternative Routen – zum Beispiel parallel der Straßenbahn oder vorbei an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule – zu nutzen. Der SDS bittet, die Einschränkungen durch die Bauarbeiten in der persönlichen Terminplanung zu berücksichtigen und in den betroffenen Bereichen besonders aufmerksam zu sein. Der Eigenbetrieb bedankt sich für das Verständnis.

Quelle: K&T Verkehrsleitung

Regulierung Grundstückszufahrt Seehofer Straße

Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin führt vom 20. März bis voraussichtlich zum 24. März Instandsetzungsarbeiten an der Grundstückszufahrt Seehofer Straße 20a bis 20d durch.
Im Baustellenbereich ist es erforderlich, die Fahrbahn auf circa 20 Meter einzuengen. Die Stichstraße zu den Häusern Nummer 20a bis 20d bleibt während der Baumaßnahme halbseitig gesperrt.
Alle Anliegerinnen und Anlieger wurden vorab über das Vorhaben und einen konkreten Ansprechpartner informiert. Der SDS bittet um Berücksichtigung der Bauarbeiten in der persönlichen Terminplanung und erhöhte Aufmerksamkeit in den betroffenen Bereichen. Der Eigenbetrieb bedankt sich für das Verständnis.

Foto: SDS

Baumfällungen in der Ludwigsluster Chaussee erforderlich

Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin wird ab Februar an der Hauptverkehrsader Ludwigsluster Chaussee Baumpflegemaßnahmen zur Herstellung des Lichtraumprofils und der Kronenpflege durchführen. Gleichzeitig werden 22 Vogelbeeren gefällt. „Die Bäume sind stark geschädigt oder bereits abgestorben und nicht mehr stand- und bruchsicher. Die Fällung ist notwendig“, sagt Nonno Schacht, Bereichsleiter Öffentliches Grün/Friedhöfe. Im Frühjahr werden die Standorte neu mit Robinien bepflanzt. Diese Baumart kommt mit den Verhältnissen an der viel befahrenen Straße besser zurecht.

Für die Maßnahmen sind abschnittsweise Sperrungen einer Fahrspur erforderlich. Alle
Verkehrsteilnehmenden sollte mit Beeinträchtigungen rechnen und diese in der persönlichen Terminplanung berücksichtigen. Der Eigenbetrieb bittet um erhöhte Aufmerksamkeit in den Arbeitsbereichen und bedankt sich für das Verständnis.